Knoblauchbraten vom Rehrücken mit Kräuter-Erdäpfel-Knödeln Rezept

Knoblauchbraten vom Rehrücken mit Kräuter-Erdäpfel-Knödeln

Nährwerthinweise

Nährwerthinweise

pro Portion % * pro Portion
Energie (kJ/kcal) 2636 kJ/631 kcal 32%
Fett 22 g 31%
davon gesättigte Fettsäuren 5.4 g 27%
Kohlenhydrate 54 g 21%
davon Zucker 6.8 g 8%
Ballaststoffe 4.4 g
Eiweiß 51 g 102%
Salz 4.5 g 75%
* % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
Close window
  • Portion(en):4
  • Vorbereitungszeit55 Min.

Zutaten

  • 4 große Zwiebeln
  • 8 Knoblauchzehen
  • 800 g Rehrückenfilet
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • 4 EL Öl
  • 1 Beutel KNORR Basis Wild- und Rindsbraten
  • 2 EL KNORR Aromat
  • 1 Ei
  • 1 Beutel KNORR Kartoffelteig
  • 100 g griffiges Mehl

Zubereitung

  • 1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. 4 Zwiebeln und 8 Knoblauchzehen schälen. Zwiebeln sechsteln, Knoblauch halbieren. Filet mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. In einer feuerfesten Form in 4 EL Öl rundherum anbraten und herausnehmen.

    2. Im Bratrückstand Gemüse anrösten und im Backrohr 20 Min. garen. Dabei öfters umrühren. Mit 1/2 l Wasser aufgießen und KNORR Basis für Wild- und Rindsbraten einrühren. Rehfilet auf das Gemüse setzen und im Backrohr 15 Min. garen.

    3. Für die Knödel 1/4 l kaltes Wasser, KNORR Aromat und das Ei gut versprudeln. KNORR Kartoffelteig mit einem Kochlöffel einrühren und 3 Min. ziehen lassen. 100 g Mehl mit einem Kochlöffel unterrühren und die Masse zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig Knödel formen.

    4. Salzwasser aufkochen, Knödel einlegen, 5 Min. kochen und 7 Min. ziehen lassen.

    5. Rehfilet in Scheiben schneiden und mit Sauce, Gemüse und Knödeln anrichten.

  • Anstelle von Rehfilet kann man auch Schweinslungenbraten verwenden. Beilage: Rotkraut, verfeinert mit Preiselbeeren und etwas Zimt.
close