Jungschweinsbraten mit Kräutern und Zimtkraut Rezept

Jungschweinsbraten mit Kräutern und Zimtkraut

Nährwerthinweise

Nährwerthinweise

pro Portion % * pro Portion
Energie (kJ/kcal) 2709 kJ/648 kcal 32%
Fett 35 g 50%
davon gesättigte Fettsäuren 7.8 g 39%
Kohlenhydrate 30 g 12%
davon Zucker 28 g 31%
Ballaststoffe 6.3 g
Eiweiß 49 g 98%
Salz 6.5 g 108%
* % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
Close window
  • Portion(en):4
  • Vorbereitungszeit120 Min.

Zutaten

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Zweiglein Rosmarin
  • 2 EL KNORR Kräuterlinge zum Streuen Italienische Kräuter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/16 l + 2 EL Pflanzenöl
  • 800 g Jungschweinerücken ohne Knochen
  • Jodsalz
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 100 g Sellerie
  • 2 Würfel KNORR Goldaugen Rindsuppe
  • 1 Pkg. Tiefkühl-Rotkraut
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 625 ml Orangensaft
  • 1 EL Honig

Zubereitung

  • 1. Je 1 Bund Petersilie, Schnittlauch und 2 Zweiglein Rosmarin hacken. Die Hälfte der Kräuter mit 2 EL KNORR Kräuterlinge zum Streuen Italienische Kräuter, 2 Knoblauchzehen und 1/16 Liter Öl in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer pürieren. 800 g Schweinsrücken salzen und mit der Kräuterpaste fest einstreichen.

    2. Zwiebel, 2 Karotten und 100 g Sellerie in grobe Würfel schneiden und in eine Bratenpfanne geben, 2 EL Öl darüber gießen, Schweinsrücken einlegen und bei 170 °C für ca. 1,5 Std. ins Rohr schieben.

    3. 2 Würfel KNORR Goldaugen Rindsuppe in 1 Liter Wasser auflösen und den Braten nach 20 Minuten Garzeit übergießen. Den Vorgang dann laufend (alle 15 - 20 Minuten) wiederholen, bis die ganze Flüssigkeit verbraucht ist und sich ein schöner Bratensaft in der Pfanne gebildet hat.

    4. 1 Packung Rotkraut laut Packungsanweisung auftauen, erhitzen und mit 1 Msp. Zimt, 1 EL Aceto Balsamico, 625 ml Orangensaft und 1 EL Honig abschmecken.

    5. Fleisch aus der Pfanne nehmen und mit den übrigen Kräutern rundum bestreuen. Bratensaft durch ein Sieb gießen. Fleisch in Scheiben schneiden und mit Saft und Kraut anrichten.

  • Versuchen Sie auch folgende Variation: Einen Kochlöffelstiel durch den Schweinsrücken der Länge nach durchstecken, ein Loch machen und mit 200 g ganzen Dörrpflaumen füllen. Den Jungschweinsbraten dann noch zusätzlich mit Honig einstreichen und kurz vor dem Fertigwerden mit 150 g gehackten Walnüssen bestreuen. Suppe: KNORR Bitte zu Tisch Grießnockerl Suppe mit frischem Schnittlauch verfeinert. Beilage: KNORR Kartoffelknödel halb+halb Bayrische Art laut Packungsanweisung zubereitet.
close