Salat

Salatarten

Knackig, frühlingsfrisch und voller Wert: Der Salat - erfrischend belebend.




Augenschmaus und Gaumenkitzel. Leichte Salatkreationen bringen nicht nur jede Menge Energie, sondern auch viel Geschmack auf die Gabel. Um gesund zu bleiben, benötigen wir in kleinen Mengen je 15 Vitamine und Mineralien. Grünes Blattgemüse und Früchte gehören zu den besonders hochwertigen Nahrungsmitteln. Salatvariationen werden am besten nach Saison frisch kombiniert.


Was für den Organismus die Vitalstoffe, sind für Augen und Gaumen die Farbabstimmung und Marinade.

Abwechslung auf dem Speiseplan mit der "Ampelmethode": Wechseln Sie wahlweise zwischen Gelb, Rot oder Grün bei den Zutaten. So erhalten Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Pflanzenwirkstoffen.


Marinaden und Dressings veredeln jede Salatkomposition und verleihen ihr die besondere Würze.

Küchenkräuter, Zwiebel, Knoblauch gehören zum Standardrepertoire der Geschmacksverbesserer.

Salate kommen je nach Sorte entweder mit einer Essig-Öl Mischung besonders gut. 

Oder mit einer Dressing auf Joghurt- oder Sauerrahmbasis.

Die moderne Küche bietet eine Vielzahl an hochwertigen und delikaten Fertigdressings für jede Art von Salaten.

Salat & Co

Populäre Vertreter aus der Familie der Blattsalate

Der Klassiker: Kopfsalat (Häuptl)

Ein traditioneller Salatkopf mit locker stehenden Blättern und blassem Herzen.

Angenehm und mild im Aroma. 

Methode zur Frischeprüfung: Salatstrunk anheben und leicht drücken, ob die Mitte fest ist.

Feiner Dressingtipp: KNORR Salatkrönung Joghurt-Kräuter

Einer für alle 4-Jahreszeiten: Endiviensalat

Endivien sind vom Sommer bis in den Winter erhältlich. 

Unterschieden wird zwischen dem krausblättrigen Winterendiviensalat und der breitblättrigen Endivie.

Winterendivien haben helle, schlanke Blätter, während die breiblättrigen Sorten stärkere Blätter aufweisen. 

Extrem bissfest, dezent herbe Note.

Feiner Dressingtipp: KNORR Salatkrönung Gartenkräuter

Zwei ganz ohne Herz: Lollo Rosso und Lollo Biondo

Beide zählen zu den herzlosen Salaten. Ersterer weist violette Blattränder auf. 

Vom Aroma her als eher neutral zu bezeichnen. Wirken äußerst dekorativ und werden häufig als Blätterbett für andere Salate oder kalte Platten verwendet.

Feiner Dressingtipp: KNORR Salatkrönung Kräuter Knoblauch

Klein, aber mit großem Aroma: Vogerlsalat

Obwohl er eigentlich nicht zu den Blattsalaten zählt, eignet er sich vorzüglich für die Salatzubereitung. Die dekorativen, dunkelgrünen Blättchen wachsen in kleinen Büscheln.

Sein Geschmack ist mild und nussig.

Feiner Dressingtipp: KNORR Salatkrönung Joghurt-Kräuter

 
close